VS in Berlin



Lia Pirskawetz


Studierte Slavistik und Anglistik an der Humboldt-Universität Berlin, arbeitete danach als Lektorin beim Verlag Volk und Welt und ist seit 1965 freischaffend als Schriftstellerin und künstlerische Übersetzerin in Berlin tätig. 1992 gründete sie den bundesweiten Arbeitskreis umweltengagierter Schriftsteller Deutschlands LITERATUR UM WELT, den sie seither ehrenamtlich leitet.

Publikationen:

  • Die Forelle. Fernsehfilm. Regie Thomas Langhoff. Fernsehen der DDR, 1976
  • Stille Post. Hörspiel nach Tagebüchern von Victor Klemperer. 1980
  • Der Stille Grund. Roman. Neues Leben: Berlin, 1985
  • Indianersommer. Kalifornische Reiseskizzen. 1990
  • Vom Esrechnetsichnicht. Gereimtes Ungereimtes aus der Marktwirtschaft. Berlin, 1999


Auszeichnungen und Preise:
  • Kritikerpreis, 1980 (für Stille Post)
  • Erwin-Strittmatter-Preis des Landes Brandenburg, 1999 (für das literarische Gesamtwerk)





[start] [aktuell] [mitglieder] [lesungen] [archiv]
[publikationen] [presse] [links] [wir über uns] [kontakt

© 2001 VS Berlin. HTML et Eintrag von RW. Textkürzung von FB