VS in Berlin



 
 

Ursula Kramm Konowalow



Die deutsche Lyrikerin und Erzählerin wurde am 16.Oktober 1952 in Biesenthal geboren und verbrachte dort ihre Kindheit. Sie hatte Lehrer, die ihr Interesse an der Literatur förderten und der Wunsch Dichterin zu werden reifte tatsächlich in der Schulzeit. Sie studierte am Institut für Lehrerbildung in Neuzelle, verweigerte sich dem Schuldienst in der DDR, arbeitete in verschiedenen Berufen und studierte von 1975 - 1979 Theologie in Jena und Berlin. Danach arbeitete sie in der Redaktion der Zeitschrift DIE KIRCHE und zog in den 80ziger Jahren aufs Land, wo sie einige Jahre als Religionslehrerin arbeitete. Das Landleben nach der urbanen Zeit erfüllt sie bis heute mit großer Kraft. Die Dichterin wohnt in der Nähe ihrer drei Kinder in dem Prignitzdorf Kuhsdorf bei Pritzwalk in einem 300 Jahre alten Haus. Seit 1995 veröffentlichte sie einige Gedichtbände, ihr neuester Gedichtband erschien 2007.
 

WichtigstePublikationen:

  • poesie der farben, Gedichte, Prignitzpresse Plattenburg, 1997
  • blaue verse für das morgen, Gedichte rumänisch und deutsch, übersetzt von Ferdinand Leopold, mit Holzschnitten von Haschu Murat, ATHENA - Verlag, Oberhausen, 2002
  • "Colón", gelbe turbane, Gedichte, TENEA - Verlag Berlin, 2007
  • "Colón", Wenn die Seele auf Reisen geht, Eschenbacher Pockets, Verlag am Eschbach, 2008
  • "Colón", herbstgesang, in: Eschenbacher Taschenkalender, Verlag am Eschbach, 2008
[start] [aktuell] [mitglieder] [lesungen] [archiv
[publikationen] [presse] [links] [wir über uns] [kontakt

© 2003 VS Berlin. HTML et Eintrag von IR